Unser Stand zum Flomarkt im Freiland

Heute von 13:00 bis 17:30 Uhr haben wir bei bestem Wetter an einem kleinen Tisch mit Keksen Besucher des Flomarkts im Freiland empfangen. Neben Holger von http://potsdam-stadtfueralle.de haben wir dort Herrn Nauheimer, Geschäftsführer der RAW Potsdam GmbH, sowie Pete Heuer (SPD), Uwe Föhlich (Grüne) und jede Menge neugierige Besucher des Flomarkts getroffen.

Tisch der Initiative auf dem Solimarkt im Freiland
Unser Tisch auf dem Solimarkt

Am Tisch konnten wir jede Menge Gedanken austauschen, vor allem in Bezug auf unseren noch recht frischen offenen Brief. Bezüglich unserer Mitwirkung an der Entwicklung des RAW Geländes gab es unterschiedliche Meinungen: Herr Heuer vertritt die Position, dass dies Sache des Investors ist, während Herr Frölich den Eindruck hinterlassen hat, dass die Anwohner mit Hilfe der Stadtverordnetenversammlung durch Auflagen sehr wohl mitgestalten können. Einigkeit herrschte beim Thema Milieuschutz. Hier haben wir von allen Seiten Zustimmung bekommen, dass die Anwohner mit geeigneten Maßnahmen vor Luxussanierungen und Verdrängung geschützt werden müssen. Zum Thema Verkehr sind bereits Gutachten geplant. Der Investor bleibt auch weiterhin anonym.

Zwischendurch gab es wie zu erwarten politische Diskussionen in der Sitzecke hinter unserem Tisch. Dabei drehte es sich sowohl um unseren kleinen Kiez als auch um die ganze Stadt Potsdam. Vorne am Tisch haben wir währenddessen neugierigen Flohmarkt-Besuchern die Intiative und unseren offenen Brief vorgestellt. Alles in allem ein paar Stunden mit konsturktiven Anregungen und interssanten Einblicken. Vielen Dank an alle Besucher! Es wird sicher nicht unser letzter Tisch gewesen sein… 🙂

Schreibe einen Kommentar